Neuigkeiten

WG Neuland: Ausflug an Walchensee (teilfinanziert durch die Spenden des Fördervereins für Angehörige)

Am Dienstag, den 02.09.2020 starteten neun Bewohner*innen und zwei Mitarbeiter*innen zu unserem viertägigen Ausflug an den Walchensee.

Die ersten beiden Tage waren geprägt von klassischem Voralpenwetter – ein andauernder Wechsel zwischen Regen und Sonnenschein. Das ließ uns jedoch nicht die Stimmung verderben. Am Anreisetag bezogen wir die Zimmer der Jugendherberge und machten noch einen kurzen Regenspaziergang am Walchensee entlang. Durchnässt, aber guten Mutes ging es gemeinsam zum Abendessen in das benachbarte Restaurant Karwendelblick.

Am Mittwoch besichtigten wir das Freilichtmuseum Glentleiten und staunten nicht schlecht, wie die Menschen früher gelebt und gearbeitet hatten. Nach einer kleinen Stärkung im Museumscafé ging es erschöpft zurück zur Juhe.

Am Donnerstag war es endlich soweit – ein strahlend blauer Himmel begleitete uns den ganzen Tag. Zuerst ging es mit der Herzogenstandbahn einige Höhenmeter nach oben und mit einer kleineren Wanderung erreichten viele das erste Mal in ihrem Leben ein Gipfelkreuz. Damit nicht genug ging am Nachmittag noch eine kleine Gruppe durch die Geisterklamm und erkundete noch das beschauliche Städtchen Mittenwald. Eine erneute Einkehr im Karwendelblick rundete den Tag ab.

Und schon stand wieder die Abreise an. Zweigeteilt besichtigten wir noch das Wasserkraftwerk am Kochelsee und das Franz-Marc-Museum, ehe wir uns wieder glücklich und viele neue Eindrücken und Erlebnisse reicher, auf die Heimfahrt machten.

Alles in allem ein gelungener und kurzweiliger Ausflug, der viele neue Erfahrungen mit sich brachte und noch einige Geschichten und Erlebnisse zum Wiedergeben auf Lager hält.

Wir, die Bewohner*innen und das Reha Team, bedanken uns nochmals herzlich bei den Mitgliedern des Fördervereins für Angehörige, die mit ihrer Spende diesen Ausflug mit möglich gemacht hat.

Danke!

Meldung vom Donnerstag, 01. Oktober 2020